#Apfelgriller oder: der Grillmeister von der Fangruppe FGB berichtet.

Zum allerersten Bundesligaspiel von RB gegen Hoffenheim haben wir im Garten  einen Pavillon aufgebaut und anschließend haben wir ihn geschmückt und den Fernseher aufgebaut und eingerichtet (Sky angeschlossen). Zum Schluss haben wir den Grill vorbereitet um zu grillen. Für die Väter gab es Bier und für uns Limo und Saft.

 Dann ging es los. Vier Väter und sieben Kinder waren da, meine Mama kam auch manchmal dazu.

Das erste Bundesligaspiel RB Leipzig gegen Hoffenheim war auswärts und darum haben wir haben über Sky das Spiel bei mir zuhause geschaut, in der Zeit habe ich für die FGB gegrillt. Es gab so gut wie alles was man auf den Grill legen kann. Alle haben viel gegessen und bis auf das Geschrei war es fast wie im Stadion und es gab keine Schlangen bei der Bratwurst und bei den Getränken.

Wir schauen uns jedes Spiel von RB Leipzig an (auswärts über Sky, heim im Stadion). Wenn wir über Sky schauen bin ich meistens derjenige, der für die FGB grillt. Es macht mir sehr viel Spaß und ich bin – glaube ich -, laut der FGB ein sehr guter Grillmeister.

Es war eine tolle Stimmung, auch wenn es zum Schluss anfing zu regnen und Leipzig nur unentschieden gespielt hat.

 (Unsere Terrasse heißt ab heute Block 26)

Eike, 10 Jahre
#Apfelgriller

BVB Dortmund gegen die RotenBullen

Bundesliga in Leipzig. Seit mehr als 8.000 Tagen – endlich. Dann ist auch gleich noch der BVB Dortmund zu Gast bei den RotenBullen. Die Red Bull Arena ist seit Wochen ausverkauft. Fast jeder fußballbegeistert in der Stadt und der Region fiebern dem Highlight entgegen. Fest steht: RB Leipzig braucht sich nicht zu verstecken. Gegen einen solchen Gegner kann ein Aufsteiger nur „gewinnen“.

Die RotenBullen geben nicht auf!

In Hoffenheim stieg das erste Bundesligaspiel der RotenBullen aus Leipzig.

Auch wenn wir durchaus drei Punkte hätten mitnehmen können, sind wir erfolgreich in die erste Bundesliga-Saison gestartet! Das 2:2 war hart umkämpft und Hoffenheim konnte den Sieg trotz zweimaliger Führung und Heimvorteil nicht einfahren. Kaiser und Sabitzer zogen nach. Die RotenBullen waren klar besser, die ganze Zeit über am Drücker und am Ende sicherlich mit den ersten Bundesligapunkten zufrieden. 

JB