Die Knappen empfangen die RotenBullen

Sonntag, 23.4.2017 17:30 Uhr: Unsere RotenBullen treffen „auf Schalke“ auf die Knappen. Leipzig hat einen kleinen Lauf und kann mit einem Sieg die Teilnahme an der CL fix machen. Schalke ist gebeutelt von dem unglücklichen Aus im EuropaCup. Auch im Fokus steht sicher der leipziger Stürmer Timo Werner. Mit seiner Schwalbe im Hinspiel hat er die Gemüter erhitzt. Sachlich gesehen hat er sich entschuldigt, aber emotional werden es ihm viele Schalker sich nicht verzeihen und mit einem gellenden Pfeikonzert bei jedem Ballkontakt von Werner reagieren. Schalke muss siegen, um die Chancen auf eine Teilnahme am internationalen Geschäft der Europaliga in der kommenden Saison zu erhalten. Es wird also spannend, wenn es gleich los geht.

Die FGB schaut das Spiel gemeinsam an. Der Beamer steht bereit, Limo, Cola und Bierchen auch. Zum Grillen ist es leider zu kalt, lassen wir es auf Platz heiß hergehen und freuen uns auf einen Sieg der RotenBullen.

Leipzig gegen Darmstadt

Die nächste englische Woche in der Bundesliga steht an und schon am Samstag musste RB gegen Darmstadt ran. Fabio Coltorti, der im letzten Heimspiel gegen Darmstadt als Torwart das Siegtor schoss, feierte sein Bundesligadebut.  Nach drei Spielen ohne Sieg musste RB mal wieder gewinnen, gegen Darmstadt sollte das kein Problem sein. Es lief aber nicht so, wie einige dachten. Darmstadt konnte gut mithalten und da die RotenBullen die Chancen zunächst nicht nutzten, konnten die Darmstädter beinahe in Führung gehen. In der 12. Minute war es Naby Keïta, der den Ball zur verdienten Führung im Netz unterbrachte. Als nach der Halbzeit Yussuf Poulsen nach Verletzung wieder auf dem Platz stand, waren die RotenBullen aktiver und Emil Forsberg konnte bald darauf endlich das 2:0 machen. Während einer von vielen Ecken der RotenBullen war es Willi Orban, der den Deckel drauf machte und das 3:0 per Kopf erzielte. Kurz darauf folgte auch schon das 4:0 und somit der Endstand durch Naby Keïta. Die RotenBullen starten die englische Woche mit einem souveränen 4:0 Sieg. Gegen Mainz müssen die Leipziger wieder drei Punkte holen um die Mini-„Krise“ vollständig zu beenden und die englische Woche erfolgreich weiterzuführen. 

Die RotenBullen in Augsburg

Das nächste Spiel von RB Leipzig fand am 3.3.17 in Augsburg statt. Beide Teams kamen gut in die Partie rein, doch Augsburg konnte in der Leipziger Druckphase zuschlagen. Stafylidis hämmerte den Ball zum 1:0 in gehäuse der Leipziger. Die RotenBullen machten weiter Druck und konnten vor der Halbzeit den Ausgleich durch Emil Forsberg bejubeln. Nach der Pause ging es spannend weiter. Nach einer Ecke von Forsberg konnte Marvin Compper das Leder zum 1:2 für RB einschieben- keine Chance für die Augsburger Abwehr. Leider konterten die Augsburger wenig später und Hinteregger schaffte es tatsächlich den Ball zum 2:2 rein zu schießen. Nach 90 Minuten eines ausgeglichen Spiels stand es also 2:2 und beide Teams waren zufrieden. Für RB gilt gewinnen im nächsten Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

Rückrundenstart und Spitzenspiel

Die Rückrunde startet und für Leipzig hieß der nächste Gegner Hoffenheim. Der zweite, RB Leipzig gegen den dritten Hoffenheim. Alle erwarteten ein spannendes Spiel und das war es auch. Man merkte früh, dass Hoffenheim ihre Serie ohne Niederlage ausbauen wollte. Die RotenBullen konnten stark dagegenhalten und arbeiteten einige Chancen heraus von denen aber keine genuzt wurde. Hoffenheim spielte weiterhin stark weiter und schaffte es in der 21. Minute den Ball ins Tor zu schieben. Alle Hoffenheimer freuten sich, doch als Timo Werner in der 36. Minute im fünf Meterraum auftauchte und zum 1:1 traf war die Euphorie auf der Seite der Leipziger Fans. Nach der Halbzeitpause merkte man, dass Hasenhüttl umgestellt hatte, denn die Leipziger machten Druck und konnten weitere Großchancen herausarbeiten. Als Sandro Wahner wenig später mit Rot vom Platz gestellt wurde (vor den Augen vom Bundestrainer), spielten die Leipziger also wieder gegen 10 Mann. Wenig später konnt Marcel Sabitzer den Ball zum 2:1 reinballern. Leipzig wurde stärker, doch alle Spielzüge wurden vom Schiedsrichtergespann mit Abseits abgepfiffen. Es blieb beim 2:1. Hoffenheim verliert das erste Spiel der Saison und RB Leipzig bleibt weiterhin erfolgreich. Die RotenBullen haben jetzt einen 10 Punkte Vorsprung auf den dritten Frankfurt und 11 Punkte Vorsprung auf Hoffenheim.

Erstes Bundesliga Heimspiel 2017

Nachdem wir das Jahr 2016 mit einer Niederlage in Bayern beenden mussten, sollte 2017 umso besser starten. Am 21.01 kam der vierte aus Frankfurt nach Leipzig. Alle erwarteten ein spannendes Spiel. Nach dem Anpfiff ging es perfekt los, als ein Ball zu Bernardo durchkommt und der Torwart der Eintracht den Ball außerhalb des 16 Meterraums in die Hand nahm. Lukas Hradecky musste mit Rot runter, Frankfurt ab der 3. Minute nurnoch zu zehnt. Den darauf folgenden Freistoß konnte der Ersatzkeeper zunächst gut abwehren, doch den Ball von Marvin Compper musste er aus dem Netz fischen. Nach vier Minuten steht es 1:0 für RB. Die Frankfurter spielten gut weiter, doch Leipzig machte stark Druck. Es regnete Chancen, von denen keine genutzt wurde. In der ersten Minute der Nachspielzeit von Halbzeit eins konnte Keïta einen scharfen Freistoß hinenbringen und Timo Werner so das 2:0 auflegen. Mit einer souveränen 2:0 Führung kamen die RotenBullen aus der Kabine. Nach der Einwechslung von Davie Selke, war er es, der den Ball für Marcel Halstenberg auflegen konnte, der das 3:0 (mithilfe von Frankfurts Abwehrspieler) einschieben konnte. Es blieb beim 3:0. Ein souveräner Start ins Jahr 2017 mit einem Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt!

Tag der offenen Tür am FGB mit der FGB

Am 07.01.2017 stand der nächste Tag der offenen Tür am Freien Gymnasium Borsdorf an. Diesesmal war die FanGruppeBorsdorf zum zweiten Mal vertreten. Wir verkauften Exemplare des Buches „RB Leipzig- Aufstieg ohne Grenzen“. 25 Prozent des Erlöses gingen an den Förderverein des Gymnasiums. Des weiteren kamen einige neue Schüler des FGB am Stand vorbei, und waren positiv überrascht, dass es an der Schule eine eigene FanGruppe für Schüler und Eltern des Freien Gymnasiums gibt. 

Das tut weh!

Gegen den FC Bayern zu verlieren schmerzt sehr! Aber, mal kurz innehalten und tief atmen: Wer hätte vor vier Monaten erwartet, dass das Spiel gegen den Dauermeister ein Spiel von Platz 1 gegen Platz 2 wird?

Es geht weiter, und der neue Gassenhauer von uns RB Leipzig Fans schallt durch Deutschland:

„Wir sind aus der Messestadt,

rot und weiß die Leidenschaft,

folgen dir, ob fern, ob nah,

für Leipzig sind wir immer da.

Ob es regnet, ob es schneit,

stets steh’n wir für dich bereit

und alle gemeinsam singen im Chor:

RasenBallsport vor!

REFRAIN

Vorwärts RasenBall! Leipzig überall! Schalalala lalala Schalalalala laaaaa“

RB Leipzig gegen Hertha BSC

Am 17.12.16 stand das letzte Heimspiel unserer RotenBullen an. Der Gegner war der Verfolger aus Berlin. Nach dem Anpfiff merkte man sofort, dass die Leipziger nach der unglücklichen Niederlage gegen Ingolstadt wieder gewinnen wollten. Die RotenBullen gingen vor der Halbzeitpause noch in Führung. In der 41. Spielminute trifft Timo Werner zum 1:0 für RB. Nach der Pause machten die Leipziger da weiter, wo sie nach 45 Minuten aufgehört hatten. Die Berliner bekamen keinen Zugriff auf das Spiel und wurden stark dominiert. Es dauerte bis in die 62. Minute. Nach einer Ecke von Emil Forsberg verteidigen die Berliner schlecht und Willi Orban kommt frei zum Kopfball und trifft zur Entscheidung. RB hätte noch das 3:0 erzielt doch der Schiedsrichter gab das Tor aufgrund von Abseits nicht. Es blieb also beim 2:0. Jetzt sind die RotenBullen immernoch Punktgleich mit dem FC Bayern und freuen sich schon auf das Spitzenspiel in München, am Mittwoch den 21.12, Anstoß ist um 20.30 Uhr. Sollte Leipzig gewinnen, so wäre man in der ersten Bundesligasaison direkt Herbstmeister…

JB

Ingolstadt gegen Leipzig

Am 10.12 traf der Tabellenführer RB Leipzig auf den Tabellenletzten FC Ingolstadt. Auf dem Papier eine klare Sache für Die RotenBullen. Die Ingolstädter spielten sehr defensiv, es war kein Durchkommen. In der 12. Minute ein Freistoß für die Schanzer und Roger köpft den Ball zum 1:0 für den FCI ein. Jetzt mauerten die Ingolstädter. Sie bekamen nicht mehr viel auf die Reihe und Leipzigs Überlegenheit nahm in Hälfte zwei zu. Der Ball wollte aber nicht rein. Als Emil Forsberg dann auch noch die Großchance zum 1:1 vergibt war es das dann… Selke bracht nochmal den Zug zum Tor, aber es ging nichts mehr. In der Nachspielzeit gab es noch eine kleine Auseinandersetzung und zu Recht flog der Ingolstädter Leckie mit gelb-rot vom Platz. Das alles half nichts mehr und Leipzig verliert leider am 14. Spieltag gegen einen Mauernden Tabellen letzten das erste Bundesliga Spiel. 

JB 11.12.16

Bayer Leverkusen gegen RB Leipzig

Am Freitag, den 18.11 stand das nächste Auswärtsspiel der RotenBullen an. Nachdem der Bus von Fans der Leverkusener mit Farbbomben beworfen wurde, wollten sich die RotenBullen rächen. Doch nach einer Minute traf Kevin Kampl zur 1:0 Führung für Bayer. In der vierten Minute wurde dann eine Ecke der Leipziger gefährlich. Durch ein Eigentor von Julian Baumgartlinger waren die RotenBullen wieder dran. Bis zur Halbzeit nicht mehr viel zu sehen von beiden Seiten, bis Julian Brandt durch Glück den Ball ins Tor der Leipziger befördert. Nach der Halbzeit dann der Schreck: unberechtigter Elfmeter für Leverkusen. Calhanoglu tritt an, und verschießt! Keine Vorentscheidung! Stattdessen werden die Leipziger wach und Emil Forsberg gelingt dank eines Torwartfehlers der Ausgleich! Damit nicht genug, die Leipziger weiter am Drücker und neun Minuten vor Schluss schiebt Willi Orban den Ball zum 2:3 ins Netz. Stimmung bei den mitgereisten Leipzigern! Nach 6 Siegen und 11 ungeschlagenen Spielen in der Bundesliga in Folge, werden die RotenBullen vom Bayern Jäger zum Spitzenreiter! 

JB