Aktion: Neue, zweite Fahne für die FanGruppe Borsdorf

Im September 2017 wurden wir vom Fanverband eingeladen vor jedem Heimspiel auch mit unserer Fahne im Innenraum präsent zu sein.

Diese Einladung nahmen wir gerne an und beschafften uns zu diesem Zweck eine zweite, größere Fahne (2X3 Meter).

IMG_9881

Die Väter der Fangruppe legten zusammen und schon war die Anschaffung finanziert.

Am 16. September 2017 war mit dem Spiel gegen Mönchengladbach (2:2) Premiere. Erster Fahnenschwenker war Eike.

 

Toller Erfolg! Rückblick auf Autorenlesung

Die Mensa am Freien Gymnasium Borsdorf war hervorragend mit Schülern, Eltern, Großeltern und Lehrern gut gefüllt, als Buchautor und Journalist Ullrich Kroemer aus seinem Buch „RB Leipzig – Aufstieg ohne Grenzen“ Auschnitte vorlas. Vor Beginn der Lesung hatten die Gäste sich reichlich mit Snacks und Getränken, verkauft von der Fangruppe Borsdorf – den Apfelbullen, versorgt. Ulli Kroemer laß aus drei Abschnitten vor:

  • der erste Kontakt zu RedBull
  • das Entstehen der Fangemeinde
  • rechtliche Kritik am Konstrukt

Die Zuhörer waren höchst Aufmerksam bei der Sache. Im Anschluss an die Lesung konnten Fragen an den Autor gestellt werden. Hiervon machten viele der anwesenden Schüler sehr regen Gebrauch.

Zum Abschluss versteigerte die Fangruppe Borsdorf zu Gunsten des Fördervereins des FGB ein original RB Trikot. Die Versteigerung, Spenden und der Verkauf von Speisen und Getränken brachten 414,14 Euro ein.

Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte die Fangruppe Borsdorf dem Fanbeauftragten von RB Leipzig, Herrn Enrico Hommel, ihre Bewerbung als OFC.

Viel Lob und postives Feedback gab es von alles Seiten an der Veranstaltung.


Ulli Kroemer bei seiner Autorenlesung; Quelle: privat

Aufstieg ohne Grenzen – Autorenabend am 20. Juni 2017 ab 18 Uhr

150,15 Euro (19.6.2017)

111,11 Euro Gebot von fanfamily

70 Euro (8.6.2017)

55,55 Euro (5.6.2017)

Das nächste Gebot muss mindestens um einen Euro höher sein.

Am 20. Juni 2017 findet mit Ullrich Kroemer ein Autorenabend zu seinem Buch „RB Leipzig – Aufstieg ohne Grenzen“ statt.

Ab 18 Uhr geht es in der Mensa des freien Gymnasiums Borsdorf los.

Die Apfelbullen sorgen für Speisen und Getränke, ehe dann ab 18.30 Uhr die Lesung beginnt.

Die Fangruppe wird unter den Anwesenden ein Trikot mit original Unterschriften der Champions League – Teilnehmer von RB Leipzig versteigern.
Gebote können auch per Mail abgegeben werden an trikot@fangruppe-borsdorf.de .

Saisonabschluss

Die Fangruppe lässt die Saison ausklingen: Wir schauen das letzte Spiel der ersten, atemberaubenden Bundesligasaison unserer RotenBullen gemeinsam bei King&Queen’s in Machern. Nach dem Ende des Spiels lassen wir es uns bei sehr leckeren Burgern, Limo und für die Eltern Bier gut gehen.

Tag der offenen Tür am FGB mit der FGB

Am 07.01.2017 stand der nächste Tag der offenen Tür am Freien Gymnasium Borsdorf an. Diesesmal war die FanGruppeBorsdorf zum zweiten Mal vertreten. Wir verkauften Exemplare des Buches „RB Leipzig- Aufstieg ohne Grenzen“. 25 Prozent des Erlöses gingen an den Förderverein des Gymnasiums. Des weiteren kamen einige neue Schüler des FGB am Stand vorbei, und waren positiv überrascht, dass es an der Schule eine eigene FanGruppe für Schüler und Eltern des Freien Gymnasiums gibt. 

#RBLBVB

(Überspringt einfach überflüssige Textstellen 🙂 ich will euch ja nicht langweilen)

 Die Hinreise war ganz entspannt, die Bahnen nicht so voll wie erwartet. Jedoch waren sehr viele Dortmund Fans in den Bahnen und auch zu Fuß, auf der Haupttribüne und im C-Block, dem Erdhügel zu sehen. Im Stadion angekommen war es noch nicht ganz voll, wir waren ca. eine Stunde früher da und bauten schon mal die Fahne der Fan-Gruppe Borsdorf (FGB) auf (dies dauerte allerdings nicht 1 Stunde  🙂 ). Danach haben sich einige von der FGB was zu essen und zu trinken geholt und nebenher die Flugblätter durchgearbeitet.

Im Nu verging die Zeit und es ging los bbbbbbbrrrrrrrrrrrrrr… Das war aufregend: zum ersten Mal richtige Nationalspieler wie z.B. André Schürrle so nah vor der Nase zu haben. Aufregend, aufregend, aufregend, hinten in der Abwehr sah es eigentlich ganz gut aus gegen den BVB. Und wenn der Gulasch (Péter Gulácsi) was zu tun bekommen hat, hat er pariert und damit großen Anteil am entzückenden Spielergebnis. Beide Teams spielten am Anfang ziemlich ausgeglichen, jedoch merkte man, dass RB Leipzig immer mehr Torchancen bekam. In der Halbzeit wurden die Spieler vom RB-Trainer Ralph Hasenhüttl noch mal richtig motiviert. Die zweite Halbzeit lief für RB ziemlich gut, vor allem wegen des Tors in der 89. Spielminute, geschossen von Naby Keïta. Nach dem Tor freuuuuuuuuuuuuuuuuuuuten sich alle so, dass sie sich fast tot geschrien haben, genauso wie bei Spielabpfiff. Sehr spannendes Spiel, mal gucken, ob es gegen den BVB auch in der Rückrunde so gut läuft! Die Rückfahrt war auch entspannt, genauso wie die Hinreise, jedoch waren bei der Rückreise die Bahnen ein bischen voller.

Ich hoffe, euch hat der Spielbericht gefallen :).

 Thilo, 10 Jahre