RB Leipzig zu Gast in Augsburg – Komödie oder Tragödie?

5. Spieltag in der Fussball-Bundesliga. Wieder Flutlicht. Wieder englische Woche für RB Leipzig. Die Reise führt diesmal in eine durch die “Puppenkiste” bekannte Stadt, nach Augsburg. Und ob uns dort nun eine Komödie in Form eines Torspektakels oder eine Tragödie mit einer dramatischen Schlussphase bevorsteht, lässt sich bei diesem Spiel leider kaum sagen.

DIE AUSGANGSLAGE: Beide Mannschaften haben die gleiche Punktzahl, 7 an der Zahl und stehen in der Tabelle auf den Plätzen 6 (RB) und 7 (FC Augsburg). Jeder Spieler hat zum Auftakt eine Niederlage schlucken müssen, und dann sind alle durchgestartet. Rein von der bisherigen Bilanz gegen Augsburg und der aktuellen Saisonleistung scheint also ein Remis ein plausibles Endergebnis zu sein.

TAKTIK UND PERSONAL: Umschalten ist das Stichwort für die Taktiken beider Mannschaften. Augsburg spielt unter Trainer Manuel Baum sehr defensiv, hat aber durch die gefährliche Offensive um Alfred Finnbogason auch regelmäßig gute Torabschlüsse parat. Diese müssen wir mit unserer Defensive unbedingt verhindern. Apropos Defensive: gemäß aktueller Medienberichte fehlen bei den Roten Bullen Klostermann und Upamecano. Keita ist leider auch noch gesperrt. Bei Augsburg kann der Trainer aus dem Vollen schöpfen, aber Rotation wird von beiden Seiten angekündigt.

FAZIT: Die WWK als Sponsor, nicht nur der Arena in Augsburg, kann ein spannendes Spiel versichern. Welche Mannschaft findet die entscheidenden Lücken und mit welcher Fitness werden diese bespielt. Nach dem dritten Spiel für RB in 7 Tagen kann man gespannt auf diese Partie blicken. Eventuell ist der Sprung auf einen Champions-League-Platz drin, für beide Mannschaften.

FST