Unterdruck riss Timo Werner von den Beinen

Rückblick auf die letzte Saison: Fußball-Deutschland war aufgebracht. Im ersten Spiel unserer RotenBullen gegen die Knappen aus Schalke gab es einen Elfmeter. Am Ende gewannen die RotenBullen 2:1. Es dauert Wochen bis sich die Wogen in der Öffentlichkeit langsam geglättet hatten. Auch am kommenden Samstag wird der Leipziger Erfolgsstürmer heftigen Pfiffen und Anfeindungen ausgesetzt sein. Aber sicher wird er als Nationalspieler zukünftig mit Leistung überzeugen und die Fußballnation begeistern.

Schaut man auf die Szene mit „sachlich-zwinkerndem Auge“, so erkennt man ganz deutlich: Der Schalker Torwart Fährmann zieht vor dem heranstürmenden Timo Werner seine großen, mit breiten Handschuhen ausgestatteten Hände schlagartig zurück. Er vermeidet so eine Berührung mit dem Stürmer. Was man nicht sieht, aber sicherlich spürt: Es entstand ein massiver Unterdruck, der dem späteren Confed-Cup Torschützenkönig die Beine wegriss… er fällt.

Vorschau: Auch das erste Spiel der Saison 2017/2018 wird sicherlich die Erinnerungen an jene Szene aus der Vorsaison erneut erwachen lassen. Davon unabhängig freuen wir als Fangruppe uns ganz extrem auf das erste Spiel der neuen Saison. Einige von uns werden es gemeinsam vor dem Fernseher anschauen. Wir halten die Daumen und setzen auf drei Punkte.

emotionsfrei