Rückrundenstart und Spitzenspiel

Die Rückrunde startet und für Leipzig hieß der nächste Gegner Hoffenheim. Der zweite, RB Leipzig gegen den dritten Hoffenheim. Alle erwarteten ein spannendes Spiel und das war es auch. Man merkte früh, dass Hoffenheim ihre Serie ohne Niederlage ausbauen wollte. Die RotenBullen konnten stark dagegenhalten und arbeiteten einige Chancen heraus von denen aber keine genuzt wurde. Hoffenheim spielte weiterhin stark weiter und schaffte es in der 21. Minute den Ball ins Tor zu schieben. Alle Hoffenheimer freuten sich, doch als Timo Werner in der 36. Minute im fünf Meterraum auftauchte und zum 1:1 traf war die Euphorie auf der Seite der Leipziger Fans. Nach der Halbzeitpause merkte man, dass Hasenhüttl umgestellt hatte, denn die Leipziger machten Druck und konnten weitere Großchancen herausarbeiten. Als Sandro Wahner wenig später mit Rot vom Platz gestellt wurde (vor den Augen vom Bundestrainer), spielten die Leipziger also wieder gegen 10 Mann. Wenig später konnt Marcel Sabitzer den Ball zum 2:1 reinballern. Leipzig wurde stärker, doch alle Spielzüge wurden vom Schiedsrichtergespann mit Abseits abgepfiffen. Es blieb beim 2:1. Hoffenheim verliert das erste Spiel der Saison und RB Leipzig bleibt weiterhin erfolgreich. Die RotenBullen haben jetzt einen 10 Punkte Vorsprung auf den dritten Frankfurt und 11 Punkte Vorsprung auf Hoffenheim.